Celebration

Probepartitur Celebration

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 
  • Stufe: C / EJzu Celebration Detailansicht
  • Besetzung: sinfonisches Blasorchester
  • Dauer: 5:45 min
  • Partitur: ja
  • Direktion: nein
  • Format: A3
  • Layout: PC-Ausdruck
  • Verlag: Eigenverlag
  • Verkaufspreis: € 89,90

 

Werkbeschreibung:

Mit dem Konzertstück „Celebration“ (Feier) hat sich der Komponist quasi selbst ein Geschenk zu seinem 40. Geburtstag gemacht. Es wurde am 10. Juli 2010 beim Sommerkonzert der Grenzlandkapelle Hardegg in seiner Heimatstadt uraufgeführt. Bei diesem Konzert feierte Johann Pausackerl mit seinen Musikkollegen und den zahlreich erschienen Gästen seinen runden Geburtstag. Das Programm beinhaltete nur Eigenkompositionen und zeigte einen abwechslungsreichen Querschnitt seiner vielfältigen, erfolgreichen Arbeit in den vergangenen 20 Jahren.
„Celebration“ weist die typische Kompositionsform A-B-A auf, mit einem pulsierenden, rhythmisch akzentuierten Hauptteil und einem ruhigen, festlichen Mittelteil.
Feierlicher Ernst und eine meditative Grundstimmung prägen die Einleitung, fanfarenartig einsetzende Trompeten leiten in den ersten Hauptteil über. Eine allmählich die Register des Orchesters durchlaufende Melodie weckt Aktivismus und Lebensfreude.
Im Mittelteil wird erneut die besinnliche Eingangsstimmung aufgenommen, feiern heißt auch Rückschau halten, Bilanz ziehen, dankbar sein. Das solistisch vorgetragene Thema breitet sich harmonisch abgewandelt im ganzen Orchester aus, die Musik erreicht ihren großartigen Höhepunkt, Feierlichkeit wird gleichsam zum mitreißenden Erlebnis.
Die Überleitung führt an das fanfarenartige Thema zurück und das Orchester nimmt wieder lebendige Fahrt auf, ehe das Werk in jubelnder, optimistischer Feierstimmung zu Ende geführt wird. Die wuchtige Schlussphrase im Unisono und der ausklingende Becken- und Gongschlag symbolisieren die Entschlossenheit und den Aufbruch in die Zukunft – auf zu neuen Taten!
„Celebration“ wurde als Pflichtstück beim Jugendblasorchesterwettbewerb 2011 der Österreichischen Blasmusikjugend in der Stufe EJ ausgewählt und entspricht der Schwierigkeitsstufe C bei Konzertmusikbewertungen des NÖBV.